Zutaten

5 mittelgroße, mehlige Kartoffeln 2 Dosen Thunfisch
3 Sardellen Filets
2-3 Eßl. Mayonaise

abgeriebene Schale einer Zitrone, Petersilie
eventuell etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer

falscher_fisch

ZUM DEKORIEREN:

Kapern, in Scheiben geschnittene Oliven, Gurkenscheiben oder gebratene Kartoffelscheiben als Schuppen, vielleicht Mayonnaise, Thymian oder rote Pfefferkörner… was man mag

falscher_fisch03

Als ich das alte Rezept meiner Oma für „Falscher Hase“ wieder entdeckt hatte, erzählte ich das meiner italienischen Freundin und fragte sie, ob es etwas Ähnliches auch in der italienischen Küche gäbe. Und tatsächlich, was für uns der falsche Hase ist, ist für die Italiener der „Pesce finto“, der falsche Fisch.

Den falschen Fisch gibt es als Vorspeise im Sommer oder auch zum späten Frühstück an Neujahr. Man kocht ihn für Kinder, um ihnen das Fisch essen schmackhaft zu machen oder bringt ihn als Gastgeschenk mit, wenn man eingeladen ist. Er ist kunstvoll geschmückt und sieht wunderbar aus ( wirklich viel besser als der falsche Hase). Wenn man im Computer Bilder zu „Pesce finto“ sucht, kommen hunderte verschiedene, kunstvoll geschmückte Fische zum Vorschein und ebenso viele Varianten zu dem Rezept.

Immer gleich ist die Mischung aus mehligen Kartoffeln und Thunfisch im Verhältnis 2:1. Der Rest ist Geschmacksache.

Hier ist meiner Version des pesce finto

Die Kartoffeln weich kochen und sehr gut zerquetschen.
Den Thunfisch mit den Sardellenfilets, dem Olivenöl, der Mayonnaise, der Petersilie und der Zitronenschale im Mixer pürieren.
Alles vermischen und nach Geschmack salzen und pfeffern. Die Masse soll homogen und noch recht fest sein.
Nun ist es natürlich hilfreich eine Fischform zu haben. Die hatte ich zufällig einmal in einem Trödelladen gefunden und mich schon gefragt, wozu sie überhaupt gut sei, weil sowohl Kuchen als auch Pudding darin nichts wurde. Wenn man keine solche Form hat, was ja wahrscheinlich ist, formt man aus der Masse einen Fisch. Das ist nicht so schwer. Die Masse ist fest und klebrig und vielleicht helfen die Kinder.
Der Fisch wird nun für mindestens 2 Stunden oder besser über Nacht im Kühlschrank gekühlt.
Wenn er kalt und fest ist, wird er verziert. Das macht richtig Spass, auch den Kindern und das Kunstwerk wird sicher Aufsehen erregen.
Ich esse dazu gerne ein geröstetes Weissbrot. Muss man aber nicht. Schmeckt auch so.

falscher_fisch02

Guten appetit!